Unser neustes Tool - Die Datenarchivierung

Kurzüberblick

  • Entfernen von Daten aus dem System die nicht mehr relevant sind (Datenbereinigung)

    • Verschlanken der Datenmenge & Entlastung des Datenbanksystems
    • Entfernen von nicht mehr relevanten & personenbezogenen Daten (gerade im B2C Bereich)
    • Wiederverwendbarkeit von Nummernkreisen (z.B. Auftragsnummer etc)
  • Unterscheidung zwischen reiner Bereinigung (nicht mehr relevante Datensätze löschen) und Archivierung (Daten aus System entfernen aber anderweitig Zugreifbar lassen)

Konfigurtion so einfach wie möglich gestalten

Flexible Konfiguration pro Datentyp möglich:

  • Anhand der Zeitspanne die verstrichen sein muss, bis ein Objekt archiviert werden kann.
    Zeit bis zur Markierung und Zeit bis zur Ausführung nach Markierung  = zweistufige Ausführung (siehe unten).

  • Anhand der Art von Archivierung oder Bereinigung
    • Daten nur löschen (gerade bei internen Datenobjekten zur Prozessabwicklung sinnvoll)
    • Daten löschen und wichtigste Kopfdaten im Protokoll aufnehmen
    • PDF mit Objektinformationen erstellen, Daten löschen und das ganze im Protokoll aufnehmen
Dabei ist die Archivierung für jeden Datentyp getrennt aktivierbar.

Archivierungsdurchführung im zweistufigen Prozess

  • Wird für jeden Datentyp entsprechend der Konfiguration ausgeführt
  • Es werden neben den zeitlichen Abhängigkeiten auch weitere Bedingungen und Verknüpfungen geprüft: 
    Eine Adresse die noch verwendet wird, darf z.B. nicht archiviert werden
  • Manuelle Anpassung der Markierungen:
    Objekte können explizit als nicht archivierbar markiert werden
  • Manuelles Prüfen eines Objektes möglich:
    Archivierbar - ja/nein? Und wenn nein warum nicht.

Zweistufiger Prozess:

  • Schritt 1: Markieren der Objekte die archiviert werden können ggfls. mit geplantem Archivierungsdatum
  • Schritt 2: Durchführung der eigentlichen Archivierung nach X Tagen, Monaten nach der Markierung